Logo

Was benötigt man für ein Sanierungsverfahren?

Ist der Insolvenzantrag notwendig, kann man sich für ein Sanierungsverfahren entscheiden. Je nach Art des Sanierungsverfahrens (mit oder ohne Eigenverwaltung) wird ein Insolvenz- oder Sanierungsverwalter vom Insolvenzgericht bestimmt und ist eine Mindestquote von 30% bzw. 20% der Insolvenzforderungen im Rahmen eines Sanierungsplans anzubieten.

Wesentliche Inhalte einer Fortbestandsprognose sind auch Voraussetzung für einen Sanierungsplanantrag und diesem anzuschließen, nämlich:

  •  Vermögensstatus
  •  Sanierungskonzept mit Reorganisationsmaßnahmen
  •  Finanzplan für zumindest 90 Tage
  •  Planrechnung für die Dauer des Sanierungsplans

Die Kernfrage bei der Ausarbeitung des Sanierungsplans liegt in der Finanzierbarkeit der Fortführung während des Sanierungsverfahrens, der Verfahrenskosten und der Quotenerfordernisse des Sanierungsplans.